More than

$45,000,000 sold


Immobilien in Südwestflorida

Markus Hartwich, P.A., Staatl. gepr. Immobilienmakler

GRI (Graduate of Realtor Institute),
ACCRS (Accredited Cape Coral Residential Specialist)
RNCS (Residential New Construction Specialist)

Barkauf oder Finanzierung

Diese Frage sollten Sie sich noch vor der Suche nach einer Immobilie stellen, da es hier einige Dinge zu berücksichtigen gibt:

Barkauf:

Sie gelten bei uns als Barkäufer, egal ob Sie eine Immobilie in Ihrem Heimatland beleihen und dafür Geld von der Bank erhalten oder direkt mit Ihrem eigenen Barvermögen bezahlen. In vielen Fällen ist es so, dass der Verkäufer Ihr Angebot überhaupt erst berücksichtigt, wenn ein sog. "Proof of funds" vorhanden ist, also ein Vermögensnachweis. Der Verkäufer verlangt diesen um sehen zu können, ob der Käufer wirklich in der Lage ist, den Kaufpreis zu entrichten und er nicht sinnlos Zeit verschwendet mit der Bearbeitung von Papieren.

Dieser Vermögensnachweis kann Ihr Kontoauszug aus dem Internet sein oder auch eine Bestätigung der Bank, dass Sie über ein gewisses Guthaben verfügen. Ein Beispiel können Sie hier herunterladen: "Proof of funds".

Es ist wichtig, dass Sie diesen Vermögensnachweis mit sich bringen oder vor einem Angebot besorgen, damit wir flexibel und schnell agieren können, falls Sie Ihre Traumimmobilie finden.

 

Finanzierung:

Eine Finanzierung in Ihrem Heimatland für ein Auslandsobjekt wird kaum eine Bank vornehmen. Daher bleibt Ihnen nur der Weg über ein amerikanisches Darlehensinstitut. Wichtig ist hier zu wissen, dass Sie wie beim Barkauf für ein Angebot ein Dokument in der Hand haben müssen. Dieses sogenannte "Preapproval" attestiert Ihnen eine Vorabprüfung Ihrer Vermögens- und Einkommensverhältnisse. Dafür müssen Sie ein Antragsformular bei der jeweiligen Bank ausfüllen, mit dem diese dann in Kombination mit weiteren Angaben und Dokumenten eine erste Sichtung Ihrer finanziellen Situation vornimmt. Ist diese positiv im Hinblick auf die zu finanzierende Summe, dann erhalten Sie von den meisten Darlehensgebern innerhalb von 72 Stunden das Preapproval. Wie schon gesagt, dieses Preapproval sollten Sie bestenfalls bereits in der Tasche haben, wenn Sie auf die Suche nach Ihrer Immobilie gehen.

 

Mit dem Preapproval wird schliesslich das Angebot eingereicht. Nach Annahme und Entstehung eines Kaufvertrages unter der Klausel der Finanzierung wird von der Bank das Wertgutachten erstellt, die Hausinspektion gemacht und im Laufe der kommenden Wochen die Detailprüfung der Finanzierung vorgenommen. Es kann hier immer noch passieren, dass trotz allem die Finanzierung platzt, weil die Bank nicht genügend Darlehenssicherheit in der Immobilie sieht oder schlicht und ergreifend Ihre finanzielle Situation in den Augen der Bank nicht dafür spricht. Sollte alles in Ordnung und von der Bank verifiziert sein, wird zu diesem Zeitpunkt das Preapproval in das sog. "Loan Commitment" umgewandelt, welches nun die finale Finanzierungszusage darstellt. Zu diesem Zeitpunkt ist gleichzeitig die Klausel aus dem Vertrag erfüllt. Sollte der Käufer nun vom Vertrag zurücktreten, riskiert er den Verlust seiner Anzahlung.

 

Die 28/36 Regel

Es können nicht mehr als 28% Ihres Bruttoeinkommens für die Hypothekenrate, Grundstückssteuer und Versicherung verwendet werden; ebenso nicht mehr als 36% Ihres Bruttoeinkommens für Ihre Hypothekenkosten zuzüglich Ihrer regulären Verbindlichkeiten (Autorate, Kreditkarten, andere Darlehen, etc..) Sollte diese Regel nicht erfüllt sein, wird die Bank Ihren Finanzierungsantrag ablehnen.

Generell ist zu empfehlen als Barkäufer aufzutreten, wenn dies möglich ist. Zum einen stärkt es die Position bei Angebotsabgabe und in der Verhandlung, desweiteren erspart es die Unmenge an Papieren, die für die amerikanische Bank übersetzt werden müssen. Sollten Sie also eine Chance haben, eine bereits bestehende Immobilie in Ihrem Heimatland zu beleihen, wird Sie dies weitaus günstiger kommen, als hier vor Ort eine Finanzierung auf die Beine zu stellen. Als Ausländer zahlen Sie einen erhöhten Zinssatz und Risikozuschläge, die insgesamt zu höheren Belastungen führen.