More than

$45,000,000 sold


Immobilien in Südwestflorida

Markus Hartwich, P.A., Staatl. gepr. Immobilienmakler

GRI (Graduate of Realtor Institute),
ACCRS (Accredited Cape Coral Residential Specialist)
RNCS (Residential New Construction Specialist)

 

Bonita Springs hat seinen Ursprung in den 1870ern, als Vermesser der Regierung in einem entlegenen Teil Südwestfloridas ihre Zelte in der Nähe einer heilenden Therme aufschlugen, von der die einheimischen Indianer glaubten, dass Sie heilen könnte. Nachdem die Crew wieder abzog, wurde das Areal unter dem Namen "Survey" bekannt (engl. für Vermessung) und der Fluss unter dem Namen "Surveyor's Creek". Während des nächsten Jahrzehnts kamen nur wenige Menschen hierher, um hier zu leben, jedoch in den späten 1880ern verdoppelte sich die Einwohnerzahl, als Braxton B. Comer 6.000 acres Land um Survey herum aufkaufte und 50 afroamerikanische Familien von Alabama mit Eseln und Ausrüstung hierherschickte, um eine grosse Plantage mit Ananas, Bananen und Kokosnüssen zu bewirtschaften. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich Survey von einem kleinen Dorf mit wenigen Einwohnern zu einer Siedlung. 1887 wurde die erste öffentliche Schule aus Holzstämmen errichtet. 1910 entstand das 2-stöckige "Eagle Hotel", was als Restaurant für besuchende Jäger und Fischer agierte.

 

BonitaspringsBeach

1912 kaufte der aus Tennessee stammende Ragsdale 2.400 acres um Survey. Er und sein Geschäftspartner, Dan Farnsworth, liessen das Gebiet vermessen und planten eine kleine Stadt mit Strassen und Alleen, um potentielle Grundstückskäufer anzuziehen. Es gab keine Kirche, jedoch 1915 hielt ein Kirchlicher den ersten gemeinsamen Gottesdienst im Schulhaus. Die Gruppe, die das Land erschliessen wollte beschloss, dass der Name Survey nicht fpr Marketing geeignet sei. Daraufhin wurde die Stadt in Bonita Springs umbenannt; Indian Spring Branch wurde Oak River und Surveyor's Creek wurde aufgewertet zu Imperial River.

 

In den frühen 20er Jahren erweiterte Barron Collier, in seinem Drang sein Imperium zu vergrössern, die Fort Myers-Southern Zuglinie um Bonita Springs einzuschliessen, was einen weiteren Aufschwung in das Gebiet brachte; und ein weiterer Ort verlor daraufhin seinen Namen als das altbekannte Fiddlerville, genannt nach der Vielzahl an kleinen Fiddler-Krabben, zu Bonita Beach wurde.

 

Neue Attraktionen halfen Bonita Springs an mehr Besucher zu kommen. Im Everglades Wonder Garden zeigten Bill und Lester Piper Panther, Bären und andere einheimische Tiere und verschifften rare Spezies an den Chicago Zoo. Ein Kanadier, Harold Crant, sah die Millionen von Muscheln, die knietief und wunderbar farbenreich entlang des Strandes lagen und eröffnete die "Shell Factory". Die Factory brannte in den frühen 40ern nieder und wurde dann später in Nord Fort Myers wiederaufgebaut.

 

bonitasprings

Die Jahre gingen vorüber und der U.S.41 Bypass und der I-75 Korridor eröffneten mehr Zugang, was Einkaufszentren, moderne Bürogebäude und herausragende Golfplätze entstehen liess. Heute ist Bonita Springs eine attraktive Gegend mit wunderschönen Stränden, erstklassigen Restaurants und exzellenten Einrichtungen, um zu entspannen. Damit ist die Gegend eine florierende Stadt im Südwesten geworden. Es ist schwer nachzuvollziehen, dass vor ein wenig mehr als drei Generationen die Wurzel dieser expandierenden Stadt eine Ansammlung aus Einheimischen war, die in kleinen Hütten in der Mitte von nirgendwo lebten - einem Ort genannt "Survey".