More than

$45,000,000 sold


Immobilien in Südwestflorida

Markus Hartwich, P.A., Staatl. gepr. Immobilienmakler

GRI (Graduate of Realtor Institute),
ACCRS (Accredited Cape Coral Residential Specialist)
RNCS (Residential New Construction Specialist)

Ponce de Leon war 1513 und 1521 unterwegs, um die Golfküste Floridas zu erkunden. Die vorgelagerten Inseln Lee Counties waren wie man sich erzählt einer seiner vielen Stops. Spanische und kubanische Siedler begannen vorläufige Fisch- und Farmstationen entlang der Küste zu bauen, trotz dessen blieb Südwestflorida für viele Jahre ein entlegenes und isoliertes Gebiet. Im frühen 17. Jahrhundert tauchten die Inseln zum ersten Mal recht genau in britischen See- und Landkarten auf. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts  wurden die Küstengebiete von Lee County zu einerm Standpunkt für Piratenbanden, die Segelfrachtschiffe von und nach New Orleans überfielen und ausraubten. Florida wurde 1821 zu amerikanischem Hoheitsgebiet und die daraufhin folgende Welle von Siedlern bat um den Schutz der einheimischen Seminolen. Fort Myers wurde entlang des Caloosahatchee River  errichtet als einer der ersten Stützpunkte im Krieg der Seminole Indianer. Fort Myers erhielt seinen Namen zu Ehren des Colonel Abraham C. Myers,  dem Schwiegersohn des kommandierenden Offiziers in Fort Brooke bei Tampa.


Das Fort wurde 1858 verlassen und von Regierungstruppen zwischen 1863 und 1865 wieder besetzt. Die südlichste  Auseinandersetzung im Bürgerkrieg fand 1865 statt, ein Kampf zwischen nördlichen und südlichen Truppen. Jährlich wird dieser wiederholt als Schaukampf beim North Fort Myers Cracker Festival.

Das Fort selber wurde demontiert und Holz daraus beim Bau der ersten Gebäude verwendet, die das frühe Fort Myers Downtown begründeten. Nur ca. 10 Familien haben zu Beginn in der Stadt gelebt, als sie 1876 entstand. Damals wurden Rinderherden vom alten Fortareal nach Punta Rassa getrieben, wo sie auf Schoner und Dampfschiffe verladen und nach Kuba verschifft wurden. Rinderhaltung, Farmen und Holzabbau waren Hauptumsatzträger im Gebiet um Fort Myers. Tomaten, Avocados und Bohnen wurden angebaut auf Sanibel Island. Viele Ananas-Plantagen florierten inlands entlang dem Fluss, als die ersten Siedler begannen, aus der Stadt Fort Myers wegzuziehen. 1885 war Fort Myers ein stolzes Städtchen mit inzwischen 349 Einwohnern und damit 2. grösste Stadt an Florida's Golfküste südlich von Cedar Key. Im selben Jahr stattete Thomas Alva Edison bei einer Reise durch Florida's Westküste Fort Myers einen Besuch ab. Gefangen von dem was er sah, baute Edison  sein Haus und Labor, Seminole Lodge, an die Küste des Caloosatchee River. Daraufhin wurde er Fort Myers' bekanntester Bürger eine starke Kraft  bei dessen Wachstum und Entwicklung.

Edison hatte tiefen Respekt gegenüber der Natur im Bezug auf die schier unerschöpflichen Ressourcen, die sie bat.  Durch sein eigenes Tun wurden grosse und schöne Königspalmen importiert, die den heutigen Mc Gregor Blvd säumen. Deswegen wurde Fort Myers ab  dann auch "City of Palms" genannt.

 

Edison's Labor wurde ursprünglich für den Zweck der Forschung nach Gummi aus einer Pflanze errichtet. Die Glühbrine jedoch ist die Erfindung, die weltweit am bekanntesten ist.. Edison's Vielfältigkeit  endet immer in einer unglaublichen Verwunderung. Mit mehr als 1100 Patenten in seinem Namen wurde er bald "Amerika's produktivster Erfinder" genannt. Seine Erfindungen umfassen den Plattenspieler, die Videokamera, den Projektor, Alkali-Batterien, und das Mikrofon. Natürlich hatte auch er misslungene Projekte, wie die immmer brennende Zigarre, ein Betonhaus mit Betonmöbeln und ein Helicopter, der von Flugschirmen getragen wurde. Als Edison immer verzauberter von Fort Myers wurde, begann er mehr Zeit in der Seminole Lodge zu verbringen und wurde dort oft von seinem Freund Henry Ford besucht. Die beiden unterschiedlichen Erfinder gingen von dort aus zum Zelten oder fuhren nach Estero.


Die beiden trafen sich bei einer Veranstaltung in New York und Ford traf dann die Entscheidung, ermutigt durch Edison, sich  seiner Traumentwicklung, dem Bau eines benzinbetriebenen Automobils, hinzugeben. 1903 wurde dieser Traum  wahr und Leute standen inzwischen Schlange, um in sein Geschäft investieren zu dürfen. Die Ford Motor Company wurde offiziell in diesem Jahr gegründet und begann mit einem Startguthaben von $28,000, jedoch dauerte es bis zur Einführung des T-Modells in 1907, um der Firma finanziellen Erfolg zu bescheren.  1914 wurde der erste Ford-Händler in Fort Myers ansässig. Ford und Edison  teilten die Begeisterung für Fort Myers und kauften letztendlich das angrenzende Grundstück zu Edisons Haus, welches dann als Winterquartier diente.

 

Während des jährlichen Edison "Festival of Light", zu Ehren seines Geburtstags am 11.02., feiert die Stadt 2 Wochen lang  Feste, welche dann mit der "grossen Lichtparade" zu Ende gehen. Die Feiern ziehen Tausende von Besuchern an, die an Tänzen mitwirken, die Paraden verfolgen oder an Wettbewerben teilnehmen können, die von Fischen bis Shuffleboard gehen. Während des Baubooms zwischen 1898 und den 1920ern  überfluteten dann Winterbesucher aus dem Norden Südwestflorida, die mit Grund- stücksinvestments ihr Geld machen wollten. Die Eröffnung des  Tamiami Trail (U.S. 41) verband Fort Myers dann mit Tampa und Miami, was sogar noch mehr Wachstum in den 20er Jahren brachte.


Zwei verheerende Stürme in 1921 und 1926, kombiniert mit schlechter  Kommunikation und unzureichender Planung führte zu einem Kollaps in Floridas Aufschwung. Fort Myers litt ebenso wie der Rest der Nation zu Zeiten der Grossen Depression. Jedoch war immer noch ein gewisser Fortschritt sichtbar. 1930 wurden einige der etwas eleganteren Gebäude in Fort Myers gebaut. In den frühen 40er Jahren hatte jedes County in Florida Luftwaffenstützpunkte aufgrund des vorteilhaften Flugwetters. Das Gebiet um Fort Myers hatte Buckingham und Page Field und die Stadt war Heimat für Tausende von Dienstleistern, die später wieder zurückkamen und permanente Einwohner wurden. In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg wuchs die Stadt mit Lee County und dem Rest Südwestfloridas. Kommerzieller sowie Wohnraumbedarf hat die Entwicklung in alle Richtungen nach vorne katapultiert. Cape Coral entstand, North Fort Myers und auch Lehigh Acres, ebenso Küstenbereiche wie Fort Myers Beach, Pine Island, Sanibel und Captiva Island, genauso wie Bonita Springs. Glücklicherweise haben die älteren Innenstadtgebiete und die historischen Bereiche viel ihres Charmes beibehalten und wohl geplante Erhaltungsmassnahmen sind in Aktion, um sicherzustellen, dass dieser noch vielen Generationen erhalten bleibt.