More than

$45,000,000 sold


Immobilien in Südwestflorida

Markus Hartwich, P.A., Staatl. gepr. Immobilienmakler

GRI (Graduate of Realtor Institute),
ACCRS (Accredited Cape Coral Residential Specialist)
RNCS (Residential New Construction Specialist)



Die tapferen Calusa Krieger kämpften weiter. Jedoch das konstante Verteidigen der Heimat, die Unterdrückung durch Sklaverei und das Einschleppen von Krankheiten durch die feindlichen Truppen haben dann letztendlich nicht nur die Kultur, sondern auch die gesamte Existenz zerstört. Mit der Zeit wurde Florida schliesslich das Zuhause für Creek Indianer aus den nördlicheren Regionen des Staates. Desweiteren gab es starke Zuwanderungen durch dunkelhäutige Sklaven aus den südlichen Plantagen.  Diese beiden Gruppen haben sich dann soweit miteinander verbunden und weiterentwickelt, dass letztendlich eine neue kulturelle Identität entstand, die man heute also die Seminolen kennt. Leben war nicht einfach nach den langwierigen Kämpfen mit den weissen Siedlern. Die amerikanische Regierung verlegte dann  schlussendlich die Seminolen in Reservate nach Mississippi. Dies führte zu Jahren des Seminolen-Kriegs, dem blutigsten indianischen Krieg in der US-Geschichte.  Viele der Seminolen starben in diesem Krieg und die wenigen Überlebenden flohen in das Dickicht der Everglades und der Sumpfgebiete. Das Gebiet wo Naples heute ist, hatte bis Mitte 1880 nicht viele Einwohner. Rechtzeitig wurde Naples  eine wichtiger Standort für den lokalen Handel. Die Attraktivität und der Charme der Umgebung  war nicht nur für die Einheimischen, sondern auch für Besucher gegeben. Vor dem Jahrhundertwechsel wurden Marco Island und Naples zu beliebten Winterorten für Sportler und wohlhabende Nordamerikaner.

Collier County war eines von einem Dutzend neuer Bezirke, die durch den Grundstücksboom in den 20er Jahren entstanden. Es ist das 62. County des Staates und der drittgrösste, was Landfläche betrifft. Urlauber und neu Hinzuziehende sind immer wieder überrascht über die Tausende von Jahren zurückreichende Geschichte. Menschen haben hier seit Jahrhunderten gelebt, beginnend mit den ersten Jägern und Sammlern, die zum Ende der letzten Eiszeit auf der Suche nach Quartier und wärmerem Klima von der nördlichen Halbinsel kamen.

 

Abgelegen und unzugänglich entstanden 1880 die ersten dauerhaften Siedlungen mit kleinen Pioniergemeinschaften, die sich entlang Everglade, Naples, Marco and Chokoloskee bildeten.  Weiter im Inland, bei Immokalee, dehnten sich die Rinderfarmen aus und wurden Existenzgrundlage. Moderne Entwicklung begann in den 20er Jahren und zum Ende des Jahrzehnts hatten Bahnlinien und der Tamiami Trail die schier undurchdringliche Wildnis erobert und damit den Grundstein für das enorme landwirtschaftliche Wachstum sowie die Ansiedlung von Hotels geschaffen. Florida’s erster kommerzieller Ölbrunnen wurde hier in 1943 gebohrt. Bis in die 50er Jahre florierte auch das Geschäft mit der Abholzung von Zypressen. Collier County’s Wirtschaft boomte nach dem 2. Weltkrieg und ging einher mit dem Anstieg der Bevölkerung. In der kurzen Zeit von 30 Jahren ist die Zahl der Einwohner von knapp 6.500 bis 1980 auf erstaunliche 85.000 angewachsen. Eine lebhafte Wirtschaft und bewahrter Wohlstand durch das Landwirtschaftsgeschäft, Tourismus und Immobilien haben Collier County zu einem der am schnellsten wachsenden Gebiete in den USA gemacht und zu einem Trendsetter im Bezug auf den Lebensstil in Südwestflorida.