Logo1
Markus Hartwich
Erstklassige Immobilien in Südwestflorida
Markus
Cape Coral | Fort Myers | Fort Myers Beach | Estero | Bonita Springs | Naples | Sanibel Island | Captiva Island

Der Bau einer Seawall (Kanalmauer)

Bild einer fertigen Kanalmauer an einem HausSobald Sie sich ein Grundstück zulegen, das an einem Kanal oder See liegt, ist die Chance recht hoch, dass Sie sich für einen späteren Hausbau vorher mit dem Bau einer Seawall (Kanalmauer) beschäftigen müssen.

Sollte Ihr Grundstück an einem Frischwasserkanal oder -see liegen, dann haben Sie die Wahl: Ihren Grund und Boden mit einer Kanalmauer vor dem Abrutschen zu schützen oder das Erdreich langsam abfallend zum Wasser anzulegen mit grösseren Felsen am Wasserrand (genannt Rip Rap Slope), damit die Erosion der Erde nicht stattfindet. Dies kostet etwas weniger als eine Kanalmauer, nimmt jedoch einen merklichen Anteil des Baufensters weg. Alternativ gibt es noch den “Sod Slope”, die günstigste Variante.

Hier wird im hinteren Bereich des Grundstücks ein in der Ratio 4:1 abfallender Bereich kreiert, der dann mit Rasen bestückt wird. DIese Variante nimmt den meisten Anteil der bebaubaren Fläche weg. Aufgrund der Sicherheit und der Ersparnis der verlorenen Baufläche entscheiden sich daher die meisten für die Absicherung durch eine Betonwand.

Grundstücke mit Zugang zum Golf von Mexiko benötigen zwingend eine Kanalmauer, da durch die Gezeiten die Wasserstände schwanken und die Chance des Erodierens der Erde um ein Vieles höher ist.

Bild beim Einspülen der Betonpanele in das Wasser an der Grundstücksgrenze zum Kanal

Seawalls werden gebaut aus 5 Fuss breiten und wahlweise 8-10 Fuss hohen Betonpanelen, die an den Rückführungen am seitlichen Rand angesetzt und dann über die gesamte Breite des Grundstücks in die Erde eingespült werden.

Diese Panele haben eine Nut, sodass Sie direkt ineinander greifen.

Nachdem die Panele gesetzt wurden, wird zum Einen auf der Innenseite an jeder Nut ein Gewebe angesetzt, das später hilft Wasser von der Innenseite aus der Erde abzutransportieren, jedoch die Erde selber vor dem Ausspülen schützt.

Bild der Verschalung der Kappe der Kanalmauer aus Beton

Zum Anderen wird die Verschalung vorbereitet, damit die Kappe aus Beton gegossen werden kann, die dann die komplette Struktur verbindet.

In dieser Verschalung wird wie auch beim Hausbau in den Wänden Stahl gelegt. Diese Bewehrungen garantieren maximale Stärke.

Alle diese Schritte sind übrigens Bauvorschrift und werden von einem Inspektor des Bauamtes kontrolliert.

Bild der fertigen Betonierung der Kanalmauerkappe

Nun werden in Abständen Metallstreben von den Panelen rückführend in die Erde eingesetzt und dort massiv einbetoniert.

Diese sind notwendig, damit bei hohem Wasserstand dem extremen Druck standgehalten werden kann.

Bei Niedrigwasserstand, wenn die Erde nun den Druck ausübt helfen die Verankerungen der Kanalmauer ebenso stabil zu stehen.

Bild der fertigen Kanalmauer

Nun wird die Erde wieder eingeschoben. Damit ist die Seawall fertig und es kann die finale Inspektion abgenommen werden.

Sie können optional gegen Aufpreis auch eine sogenannte “Patio” (Sitzfläche) einsetzen lassen.

Diese kann beliebig positioniert werden und ragt ins Wasser hinaus gestützt mit Holzbalken oder schliesst bündig mit der Aussenkante der Kanalmauer ab.

Im Regelfall sind die Patios ca. 6 Meter breit und ca. 4 Meter tief.

Bild einer fertigen Kanalmauer mit integrierten Sitzplatz auf BetonplatteSeawalls sind genehmigungspflichtig bei der Stadt und bedürfen einem Bauantrag. Dieser wird von dem Bauunternehmen vorbereitet, der letztendlich auch den Bau durchführt.

Um beim Bauantrag keine bösen Überraschungen zu erleben, gilt es einige Dinge zu berücksichtigen, die bauverzögernd oder auch bauverhindernd sein können:

Bauverzögernd: Hierbei geht es normalerweise um geschützte Tiere und Pflanzen, die am Wasserrand, aber auch auf dem Grundstück oder in der näheren Umgebung zu finden sind, wie z.B. Burrowing Owls (grabende Eulen), Gopher Tortoises (Gopherschildkröte), Eagles (Adler) oder auch Mangroves (Mangroven), um nur ein paar zu nennen.

 

Bild einer grabenden Eule

Burrowing Owls – Diese kleinen "grabenden Eulen" leben unter Tage in selbst gegrabenen Höhlen. Da sie inzwischen auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere stehen, wird darauf besonders acht gegeben. Im Normalfall sieht man diese netten Tierchen auf kleinen Holzkreuzen sitzend die Nachbarschaft kontrollieren. Wenn diese Eulen auf oder in der direkten Nähe ihres Grundstückes nisten, dann muss geklärt werden, ob der notwendige 33 Fuss Abstand (10 Meter) beim Bau des Hauses oder auch Seawall eingehalten werden kann. Sollte dies nicht möglich sein, dann müssen die Tiere umgesiedelt werden, was dann ein Biologenteam der Stadt Cape Coral vornimmt. Dies kostet ein wenig mehr Zeit und ein paar Dollar extra, wirkt sich aber nicht auf die Bebaubarkeit des Grundstücks aus.

 

Gopher Tortoise – Auch diese Schildkröte ist eine bedrohte Tierart. Im Wesentlichen spielen hier die gleichen Details wie bei der Burrowing Owl eine Rolle.

 

Weisskopfadler – Hiermit sind die Bald Eagles oder auch Weisskopfadler gemeint. Sollte sich ein aktives Nest eines dieser Adler in einem Radius von 1.100 Fuss, also ca. 335m vom Bauvorhaben befinden, darf nur zu einer gewissen Zeit des Jahres geräuschverursachende Aktivität vorgenommen werden. Dieser Zeitraum ist der 01. Oktober bis einschliesslich 15. Mai, da in dieser Zeit die Kleinen herangezogen werden und dann bis Mitte Mai das Nest verlassen. Man müsste mit einem Bauvorhaben somit direkt Ende Mai beginnen, damit das Haus vor dem Oktober bereits unter Dach steht und die schweren Aussenarbeiten bis dahin erledigt wurden.

 

Bild von Mangroven unter NaturschutzMangroven – Mangroven stehen unter Naturschutz. Das Gesetz sieht vor - sollte ein Grundstück Mangroven haben und diese müssen für den Bau einer Kanalmauer entfernt werden – dass in gleicher Menge neue Mangroven im Staat Florida gepflanzt werden müssen. In den meisten Fällen lässt sich Mangrovenbestand bei einer visuellen Überprüfung feststellen. Dies kann der Makler und zusätzlich die Kanalmauerfirma beim Kanalmauerangebot erledigen, für die 100%ige Sicherheit jedoch sollte man ein lizenziertes Unternehmen beauftragen. Sollten Mangroven vorhanden sein, entstehen 2 Folgen: Zum Ersten der zusätzliche Zeitaufwand, da der Bau einer Seawall sich nun auf bis zu 12 Monate erstrecken kann durch die zusätzlich involvierten Behörden wie das Army Corps of Engineers und das Department of Environmental Protection und deren Arbeitsschritte. Zum Zweiten entstehen weitere Kosten für die Neupflanzung der entfernten Mangroven. Hierfür wird dann die sog. “Wetland Restoration & Mitigation Bank” eingesetzt, die diese Zahlung für den Staat erhält. Die Fläche und dementsprechende Zahlung wird in “Federal Forested Saltwater Credits” errechnet, wobei 0.01 Credits einer Zahlung von $2.300 entsprechen. Die bewachsene Fläche wird durch die Prüfung des District Corps of Engineers in Jacksonville durchgeführt. Der Eigentümer muss dann zuerst diese Kosten begleichen, ansonsten wird keine Genehmigung für den Bau erteilt.

 

Bild aus dem Stadtsystem ein Wasserrohr durch das Grundstück laufendBauverhindernd: Hier gibt es eigentlich nur den Fall zu vermerken, bei dem ein Flutwasserrohr direkt durch das Grundstück läuft und somit der Bau einer Kanalmauer oder eines Hauses nicht durchführbar ist. Dies kann bei einer Vermessung festgestellt werden oder auch durch eine visuelle Überprüfung des Geländes. Diese Fälle sind recht selten, es kann aber vorkommen. Grund dafür kann sein, dass zum Zeitpunkt der Installation eines solchen Rohres dieses korrekt an der Grenze zwischen zwei Grundstücken verlegt wurde.

Hier ging es dann um übergrosse Grundstücke, bei denen die Eigentümer beschlossen haben, einen Teil des eigenen Grundes abzutrennen und mit dem anderen angrenzenden abgetrennten Teil des Nachbars zu kombinieren. Somit kam ein neues Grundstück zustande, nur liegt nun das Rohr nicht mehr auf der Grenzlinie, sondern in der Mitte.

Die Verlegung eines solchen Rohres kann ohne weiteres $20.000 kosten und würde durch eine fehlende Prüfung oder Vermessung nicht auffallen und später eine teure Überraschung für den neuen Eigentümer mit sich bringen.

Daher empfiehlt es sich immer, beim Kauf einen lizenzierten Vermesser damit zu beauftragen, sodass Sie alle Eventualitäten ausschliessen können. Wir helfen Ihnen gerne vor Ort, sollten Sie beim Bau Ihrer Kanalmauer nicht anwesend sein können. Von der Angebotseinholung über die Auftragsunterzeichnung und das Genehmigungsverfahren bis hin zur Überwachung des Baus und der Kontrolle der Fertigstellung helfen wir Ihnen gerne und versorgen Sie mit ausreichend Bildmaterial und Informationen.

 

Wichtige Änderungen: Seit Jahren werden Änderungen der Baustandards von Seawalls diskutiert. Aufgrund Hurricane Irma in 2017 kollabierte eine merkliche Anzahl von alten Seawalls und die Stadt diskutierte seitdem über erhebliche strukturelle Veränderungen, die letztendlich auch den Preis betreffen.

Fast alle dieser weggebrochenen Kanalmauern stammten aus den 60er Jahren und waren generell an ihr Haltbarkeitsende gekommen. Gründe waren alte Bauvorschriften und gebrochene Betonplatten, die dann Salzwasser an nicht ummantelte Stahlstreben im Erdreich heranliessen und zur totalen Verrostung führten).

Der reversible Sog beim Hurrikan, der das Wasser aus den Kanälen zog und den Gegendruck zur nassen Erde auf der anderen Seite genommen hatte, führte ebenfalls bei den älteren Modellen zu Problemen. Aber nun ist es soweit: Jede Genehmigung für eine Kanalmauer an einem Kanal mit Golfzugang, die ab dem 01.03.2022 freigegeben wird, muss zwangsläufig auf die neue höhere Betonwand angepasst werden. Die bisher 2,4m hohen Betonpanele werden dann auf 3m verlängert.

Damit ragt dann die Wand nach etwas tieferem Einspülen des Panels immerhin noch ca. 45 cm mehr aus dem Wasser. Auch die aufgegossene Betonkappe als Abschluss wird dicker und breiter, ebenso werden die "Deadman Anchors" (die Metallstreben, die rückführend in die Erde eingesetzt und im Boden einbetoniert werden) stärker. Dies hebt dann allerdings auch den Preis an, eine Kanalmauer für ein Standardgrundstück kann dann ohne weiteres bei ca. $25.000-$30.000 liegen.

Für Frischwasserlagen und deren Seawalls wird es ebenfalls Änderungen geben und zwar im Rahmen von strukturellen Verstärkungen. Ab dem 01.03.2022 werden dann auch diese Seawalls teurer werden und wahrscheinlich bei $20.000 beginnen.

Um sicherzustellen, dass Sie beim Kauf eines Grundstücks bereits wissen, welcher Preis für eine Kanalmauer aufgerufen wird, sollte man bestenfalls ein Angebot einholen, um die Details zu erhalten. Erkundigen Sie sich also während der Überprüfungsperiode nach der Seawall, wir assistieren hier gerne!

 

Video: Bau einer Seawall

 

 

 

Alle Informationen dienen der allgemeinen Orientierung und müssen mit dem Bauunternehmer oder durch Hinzunahme anderer Fachunternehmen verifiziert werden.